Allegro-Chor

Ein tolles Konzerterlebnis…

für uns Musizierende und unser Publikum!!!

Die Aufführung von Haydn’s Schöpfung unter musikalischer Gesamtleitung von Karin Gastell am 10. März 2013 in der Varreler Gutsscheune war ausverkauft! Es war einfach großartig, vor dieser Kulisse und mit dem wunderbaren Orchester Stahlsaitenbarock zu musizieren. Die intensive Arbeit  in den letzten Wochen hat sich ausgezahlt.
Perfekt vorbereitet durch unsere Chorleiterin Karin Gastell und super in den drei Chören aufeinander abgestimmt, „flogen“ wir quasi auf einem Klangteppich durchs Werk. Beeindruckt von der sängerischen Leistung unserer Solisten Wiltrud de Vries (Sopran), Sabine Winkelmann (Alt), Johannes Luig (Tenor) und Allan Parkes (Bass), war es manchmal gar nicht so einfach, wieder pünktlich und sauber den nächsten Choreinsatz zu erwischen. Umso zufriedener sind wir, dass wir dies trotzdem beeindruckend meistern konnten.
An dieser Stelle noch einmal einen virtuellen Applaus an unsere Mitsängerinnen und -sänger vom Chor Via Alta und den Schülerinnen und Schülern des Oberstufenchores des Gymnasiums Obervieland! Es war toll mit Euch zusammenzuarbeiten und hat einfach unglaublichen Spaß gemacht!

Wir danken ebenso der Gemeinde Stuhr für Ihre Unterstützung in der Vorbereitung und für die kostenfreie Bereitstellung der Gutsscheune Varrel. Ohne die finanzielle Unterstützung des Landschaftsverbandes Weser-Hunte, der Karin und Uwe Hollweg-Stiftung, Bremen und der Kreissparkasse Syke wäre dieses Projekt nicht denkbar gewesen! Vielen Dank auch dafür!

Advertisements

Willkommen bei Allegro!

Allegro wurde zur Unterstützung von Karlheinz Böhms Hilfsprojekt Menschen für Menschen 1985 an der Kooperativen Gesamtschule Stuhr-Brinkum gegründet. Unter Leitung von Karin Gastell entwickelte er das Projekt Allegro4Youth zur Förderung von Jugendlichen, die sonst nicht die Gelegenheit haben, an professionellen Chor-/Orchesteraufführungen teilzunehmen (Mozart, c-Moll Messe in Rekonstruktion von R. Levin; Haydn, Schöpfung; Bach, Weihnachtsoratorium).

2008 richtete Allegro in Bremen den 150. Geburtstag der britischen Komponistin Ethel Smyth aus und führte u.a. ihre Große Messe auf. Das breit gefächerte Repertoire geistlicher und weltlicher Werke umfasst auch experimentielle Stücke wie Matthias Kauls 40-stimmiges Chorwerk „vom Südwind gefächelt„, das 2013 von oh ton e.V., Oldenburg für Allegro in Auftrag gegeben wurde. Ein besonderer Höhepunkt war die Openair-Aufführung des Messias als Bühnenchor beim Evangelischen Kirchentag in Bremen.

Alle Projekte werden öffentlich ausgeschrieben. Bis zu 120 Sängerinnen und Sänger wirken an den Konzerten mit. Kooperationen mit befreundeten Chören aus dem In- und Ausland werden bewusst gepflegt. Zahlreiche künstlerische Höhepunkte konnten auf Einladung der Netzwerkpartner verwirklicht werden. Von der Idee über die Akquise bis zur Durchführung werden aber die allermeisten Projekte mit hohem Engagement von Sängern, Vorstand und Chorleitung durch den Verein verantwortet.