Willkommen bei Allegro!

Allegro wurde zur Unterstützung von Karlheinz Böhms Hilfsprojekt Menschen für Menschen 1985 an der Kooperativen Gesamtschule Stuhr-Brinkum gegründet. Unter Leitung von Karin Gastell entwickelte er das Projekt Allegro4Youth zur Förderung von Jugendlichen, die sonst nicht die Gelegenheit haben, an professionellen Chor-/Orchesteraufführungen teilzunehmen (Mozart, c-Moll Messe in Rekonstruktion von R. Levin; Haydn, Schöpfung; Bach, Weihnachtsoratorium).

2008 richtete Allegro in Bremen den 150. Geburtstag der britischen Komponistin Ethel Smyth aus und führte u.a. ihre Große Messe auf. Das breit gefächerte Repertoire geistlicher und weltlicher Werke umfasst auch experimentielle Stücke wie Matthias Kauls 40-stimmiges Chorwerk „vom Südwind gefächelt„, das 2013 von oh ton e.V., Oldenburg für Allegro in Auftrag gegeben wurde. Ein besonderer Höhepunkt war die Openair-Aufführung des Messias als Bühnenchor beim Evangelischen Kirchentag in Bremen.

Alle Projekte werden öffentlich ausgeschrieben. Bis zu 120 Sängerinnen und Sänger wirken an den Konzerten mit. Kooperationen mit befreundeten Chören aus dem In- und Ausland werden bewusst gepflegt. Zahlreiche künstlerische Höhepunkte konnten auf Einladung der Netzwerkpartner verwirklicht werden. Von der Idee über die Akquise bis zur Durchführung werden aber die allermeisten Projekte mit hohem Engagement von Sängern, Vorstand und Chorleitung durch den Verein verantwortet.

Veröffentlicht von Allegro Chor

Der gemischte Chor Allegro besteht seit 1985. Im Laufe der Zeit ist er auf etwa 80 Sänger/Innen angewachsen. Seit einigen Jahren pflegt der Chor Kooperationen mit anderen Chören und Orchestern. Daraus ergaben sich auch Konzertreisen im In- und Ausland. Ein fester musisch-kultureller Austausch besteht zwischen dem Allegro-Chor und dem Sparni-Chor in Sigulda / Lettland. Auch mit dem Chor der Pädagogischen Hochschule in Györ / Ungarn gab es Kontakte während einer Konzertreise. Daneben gestaltet der Chor alljährlich das Gemeinde-Kultur-Fest der Heimatgemeinde mit. Gelegentlich unterstützt er auch karitative Einrichtungen (z.B. UNICEF) und wirkt bei Benefiz-Veranstaltungen mit, (z.B. für das Kinderkrankenhaus der Partnergemeinde Sigulda / Lettland). Von 1996 bis 2002 leitete Hauke Ehlers den Chor. Unter seiner musikalischen Leitung hat der Chor begonnen, projektbezogen zu arbeiten. Herausragende Konzerte waren der "Canto General" von Theodorakis und die "Carmina Burana" von Carl Orff. Hauke Ehlers ist nun als Kantor in Bielefeld-Jöllenbeck tätig. Seit September 2002 wird der Chor von Karin Gastell gleitet.Sie absolvierte ihr Studium der Kirchenmusik (A/B) und die Künstlerische Ausbildung Orgel an der Hochschule für Künste in Bremen (Orgel: Hans-Ola Ericson) als Stipendiatin des Bremer Senators für Inneres, Kultur und Sport (non tacet: Orgelmusik von Komponistinnen in Geschichte und Gegenwart). Sie ist Mitglied der Initiativgruppe "John Cage>Orgel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: