Weihnachtsoratorium 2013 in der Gutsscheune Varrel

Willkommen bei Allegro!

Der Allegro Chor der Kooperativen Gesamtschule Stuhr-Brinkum e.V., unter Leitung von Karin Gastell,  ist  ein Projektchor der Gemeinde Stuhr im niedersächsischen Umland von Bremen.

Hervorgegangen 1985 aus dem Projekt „Menschen für Menschen“ von Karlheinz Böhm , sind wir heute offen für alle Musikbegeisterten aus Stuhr, Bremen, Weyhe, Leeste, Syke und darüber hinaus, die mit uns gemeinsam große und kleinere Werke einstudieren und aufführen wollen.

Mit frischen Kräften ins neue Jahr

Auch im Jahr 2017 wird es wieder verschiedene Gelegenheiten geben, bei denen der Allegro-Chor sein Können unter Beweis stellen kann. Einige Konzerte sind in Planung, an den Programmen wird schon gearbeitet. Ein neuer Probenplan ist abrufbar unter der Rubrik „Proben“.

Gerne können interessierte Menschen sich zu unseren Proben einfinden und ein paar Mal „schnuppern“, ob es ihnen gefällt. Notenmaterial wird bereit gestellt. Bitte wenden Sie sich an die Chorleiterin, Sie finden den Kontakt unter der entsprechenden Rubrik. Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Mozart mittendrin

Allegro4Youth : MOZART MITTENDRIN – Mozarts rätselhafte große Messe in c
Allegro Chor und Oldenburger Jugendchor

Um junge Menschen für das Singen klassischer Werke zu interessieren und zu begeistern, wurde von Karin Gastell, langjährige Chorleiterin des Allegro Chores Stuhr, das Projekt Allegro4Youth entwickelt. Zwei große Werke, die Schöpfung von Joseph Haydn (im März 2013) und das Bachsche Weihnachtsoratorium (im Dezember 2013) hat der Allegro Chor in Zusammenarbeit mit Oberstufenchören Bremer Schulen bereits aufgeführt.
Nun steht das dritte Projekt Allegro4Youth an, Mozarts rätselhafte große Messe in C moll in der von Robert D. Levin ergänzten Fassung. Diesmal wird das Projekt in Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Oldenburger Jugendchor durchgeführt, der seit 2013 ebenfalls von Karin Gastell geleitet wird.
Nach den Herbstferien im November 2014 begannen die Proben für dieses anspruchsvolle Werk. Zunächst studierten beide Chöre Teile des Werks in getrennten Proben ein, im vergangenen Februar und noch einmal im April trafen sich dann alle Sängerinnen und Sänger für ein ganzes Wochenende, um das Werk gemeinsam zu proben. Ein weiteres Probenwochenende ist geplant für Anfang Oktober. Probenbegleitend beleuchtet ein Seminar für Chorsänger und Publikum die spannenden Hintergründe von Fragment und Rekonstruktion der Messe. Diese „Einführungsveranstaltung“ wird am Donnerstag, dem 1. Oktober 2015 im Kulturzentrum PFL in der Peterstraße in Oldenburg stattfinden.
Die C moll-Messe als unvollendetes Frühwerk Mozarts gehört zu den rätselhaftesten Werken der Musikgeschichte. Der amerikanische Musikforscher Robert D. Levin schuf 2003/2004 eine vollständige Rekonstruktion der Messe, die international große Anerkennung fand. 2005 in der Carnegie Hall uraufgeführt, folgten weitere Aufführungen in Europa.
Der Allegro Chor als Veranstalter hat zwei Aufführungen der Mozart-Messe in dieser Fassung geplant. Am Samstag, 17.10.2015 findet das Konzert I in der Garnisonkirche in Oldenburg statt, am Sonntag, 18.10. wird das Konzert II in der Gutsscheune Varrel in Stuhr präsentiert, Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Die Aufführungen werden in Zusammenarbeit mit dem Barockorchester Corda Sonora auf historischen Instrumenten durchgeführt.
Im Vorverkauf gibt es Eintrittskarten im Zweitausendeins-Shop der Buchhandlung Thye in Oldenburg, Schlossplatz 21-23 für das Konzert in der Garnisonkirche. Das Bürgerbüro im Rathaus Stuhr bietet die Karten für das Konzert in der Gutsscheune Varrel zum Verkauf an. Zwei Preiskategorien gibt es: Karten zum Preis von 25 € (erm. 20 €) und 20 € (erm. 15 €). Kinder bis 14 Jahre erhalten kostenlose Eintrittskarten. Die telefonische Vorbestellung für die Abendkasse beider Konzerte erfolgt unter 0421-56 35 615.
Veranstalter: Allegro Chor der KGS Stuhr-Brinkum e.V.

Autoren: Susanne Meyer / Karin Gastell

Allegro-Chor

Ein tolles Konzerterlebnis…

für uns Musizierende und unser Publikum!!!

Die Aufführung von Haydn’s Schöpfung unter musikalischer Gesamtleitung von Karin Gastell am 10. März 2013 in der Varreler Gutsscheune war ausverkauft! Es war einfach großartig, vor dieser Kulisse und mit dem wunderbaren Orchester Stahlsaitenbarock zu musizieren. Die intensive Arbeit  in den letzten Wochen hat sich ausgezahlt.
Perfekt vorbereitet durch unsere Chorleiterin Karin Gastell und super in den drei Chören aufeinander abgestimmt, „flogen“ wir quasi auf einem Klangteppich durchs Werk. Beeindruckt von der sängerischen Leistung unserer Solisten Wiltrud de Vries (Sopran), Sabine Winkelmann (Alt), Johannes Luig (Tenor) und Allan Parkes (Bass), war es manchmal gar nicht so einfach, wieder pünktlich und sauber den nächsten Choreinsatz zu erwischen. Umso zufriedener sind wir, dass wir dies trotzdem beeindruckend meistern konnten.
An dieser Stelle noch einmal einen virtuellen Applaus an unsere Mitsängerinnen und -sänger vom Chor Via Alta und den Schülerinnen und Schülern des Oberstufenchores des Gymnasiums Obervieland! Es war toll mit Euch zusammenzuarbeiten und hat einfach unglaublichen Spaß gemacht!

Wir danken ebenso der Gemeinde Stuhr für Ihre Unterstützung in der Vorbereitung und für die kostenfreie Bereitstellung der Gutsscheune Varrel. Ohne die finanzielle Unterstützung des Landschaftsverbandes Weser-Hunte, der Karin und Uwe Hollweg-Stiftung, Bremen und der Kreissparkasse Syke wäre dieses Projekt nicht denkbar gewesen! Vielen Dank auch dafür!